Slider-Bild

MITENAND GOHT'S BESSER

Slider-Bild

WIR FÖRDERN POLYSPORTIVE TÄTIGKEIT SEIT 1972

Slider-Bild

BI ÜS FÄGETS!!! CHUM AU!

14.09.2016 |

Durch drei Länder mit zwei Rädern!

Fast im Flug reiste die 50-köpfige Radgesellschaft auf Tandems, Einzelfahrrädern und mit Roll-Fiets nach Rheineck. Von dort folgten wir erst dem Alten, dann dem neuen Rhein talaufwärts bis Widnau, wo wir den ersten Halt bei Kaffee und Gipfeli einlegten. Weiter nach Oberriet, wo wir im Löwen mit einem kräftigenden Zmittag erwartet wurden. Das Dessert wurde von der Wirtefamilie Vogt offeriert.

Ziemlich ausgepumpt konnten wir in der Jugendherberge von Schaan unsere Zimmer beziehen und anschliessend mit einem zünftigen Nachtessen den Hunger stillen, den wir uns auf der Fahrt angestrampelt hatten. Für diejenigen, die nicht mehr das Schaaner Nachtleben geniessen wollten, war schon bald Nachtruhe, denn die Wirtin schloss den Esssaal bereits um 20:30 Uhr…

Zeitig am Sonntag fuhren wir bei regenverhangenem Himmel von Schaan wieder nordwärts los. Über Rheindämme und verschlungene Waldwege erreichten wir Oberriet, wo uns wieder die Sonne begrüsste. Wie in den vergangenen Jahren verwöhnten uns Ruth Ebneter und ihre Helferinnen und Helfer mit einem feinen Mittagessen im Pfarreiheim. Am Sonntagnachmittag nahm der Konvoi die letzte Etappe unter die Räder. Manchmal begleitet von leichtem Regen, manchmal von prallem Sonnenschein, bis uns kurz vor St. Margrethen ein ausgewachsenes Gewitter erwischte, das wir aber bei guter Laune unter der Rheinbrücke abwettern konnten. Zufrieden und ganz unfallfrei erreichten wir St. Margrethen, wo Franz Sagurna die Velos in seinen Lastwagen verfrachtete.

Schliesslich ging es per Postauto zurück nach Heiden. Unterwegs sahen wir noch die letzten Autos des Walzenhausener Bergsprints, die wie wir auch einen etwas ermüdeten Eindruck machten. Einige liessen das Wochenende im Hotel Heiden ausklingten.